A G B

Bittersweet Tattoo

Inhaberin: Julia Thom

I. Bedingungen

  1. Die Inhaberin tätowiert nur Personen ab 18 Jahren. Vor der Tätowierung ist eine Einverständniserklärung zu unterschreiben sowie ein gültiger Personalausweis vorzulegen.

  2. Mit der Einverständniserklärung versichert der Kunde, wahrheitsgemäße Angaben gemacht zu haben.

  1. Die Inhaberin tätowiert keine Personen, die unter Alkohol- und/oder Drogeneinfluss stehen und/oder vor dem Termin blutverdünnende Medikamente eingenommen haben oder anderweitig gesundheitlich eingeschränkt sind. Kann der Termin aufgrund der Einnahme von Alkohol, Drogen oder blutverdünnender Medikamente nicht realisiert werden, wird die Anzahlung ebenfalls einbehalten.

  2. Die Inhaberin tätowiert keine Personen, die am Tag des Termins unter akuten Erkrankungen wie grippalen Infekten, bakteriellen oder viralen Infektionen o.ä. leiden. Wird der Termin aus diesen Gründen verschoben, wird die Anzahlung weiterhin einbehalten.

II. Anzahlung und Zahlung

  1. Um einen verbindlichen Termin zu vereinbaren, ist eine Anzahlung in Höhe von mindestens 50€ zu leisten.Wird der Termin nicht mindestens drei Werktage zuvor abgesagt, wird die Anzahlung einbehalten. Ansonsten wird die Anzahlung bei Fertigstellung der Tätowierung mit dem Endpreis verrechnet.

  2. Die Tätowierung ist unmittelbar nach Fertigstellung in bar zu bezahlen.

  3. Eine Ratenzahlung ist nur dann möglich, wenn die Tätowierung auf mehrere Sitzungen verteilt wird, indem der Kunde nach Ende jeder Sitzung nur die jeweilige Sitzung bezahlt. Die Anzahlung wird in diesem Fall mit der letzten Sitzung verrechnet.

  4. Die Kosten werden vor der Tätowierung besprochen und von der Inhaberin geschätzt, Abweichungen können sich insbesondere dann ergeben, wenn der Kunde

  • plötzliche Änderungen bzw. Erweiterungen während der Sitzung wünscht

  • wenn der Kunde sich während der Tätowierung dazu entschließt, die Fertigstellung auf mehrere Sitzungen zu verteilen

  • wenn die Hautbeschaffenheit und Reaktion der Haut des Kunden einen erheblichen Mehraufwand verursacht

III. Gutscheine

  1. Gutscheine können in jeder beliebigen Höhe erworben werden. Eine Barauszahlung ist allerdings nicht möglich.

IV. Leistungen

  1. Die Inhaberin fertigt eine Tätowierung nach eigener Zeichnung oder nach Vorlage des Kunden unter hygienischen Bedingungen entsprechend der Hygiene-Verordnung des Landes Nordrhein-Westfalen an.

V. Haftung und Gewährleistung

  1. Eine Tätowierung stellt eine Körperverletzung dar. Der Kunde wird vor Beginn der Sitzung hinreichend über Risiken und mögliche Komplikationen aufgeklärt. Die Inhaberin arbeitet streng nach den Maßgaben der Hygiene-Verordnung und tut ihr Bestmögliches, die Gesundheit des Kunden zu schützen. Der Hygieneplan des Studios kann auf der Internetseite des Studios sowie auf Wunsch im Studio selbst eingesehen werden. Außerdem werden nur professionelle Maschinen und ausschließlich Einwegmaterialien und zertifizierte Farben verwendet. Der Kunde wird ausführlich über den richtigen Umgang mit der frischen Tätowierung sowie über die richtige Pflege aufgeklärt und erhält dies auch schriftlich. Daher übernimmt die Inhaberin keine Haftung für eventuell auftretende Komplikationen wie allergische Reaktionen oder Wundheilungsstörungen. Außerdem haftet sie nicht für alle Komplikationen, die aufgrund falscher Pflege oder unzureichender Hygiene entstehen.

  1. Für die Nachsorge ist der Kunde nach ausführlicher mündlicher und schriftlicher Beratung in Form von Pflegehinweisen, die dem Kunden ausgehändigt werden, selbst verantwortlich.

  2. Die Tätowierung, insbesondere das Motiv, Farben und die Positionierung werden persönlich in unserem Studio ausführlich besprochen. Vor Beginn der Tätowierung werden Vorlage und Position der Tätowierung vom Kunden überprüft. Mit Beginn der Tätowierung erklärt sich der Kunde ausdrücklich mit Motiv und Position einverstanden. Daher haftet die Inhaberin auch nicht für eine aus Sicht des Kunden falsche Positionierung der Tätowierung oder für ein falsch gewähltes Motiv, sie übernimmt also keine Haftung bei Nichtgefallen des Kunden.

  3. Der Kunde wird darüber informiert, dass Farben je nach Hauttyp unterschiedlich intensiv erscheinen können, daher kann die Intensität der Farben von der Vorlage abweichen, auch dafür wird keinerlei Haftung übernommen.

  4. Der Kunde wird darüber informiert, dass das Motiv insofern von der Vorlage abweichen kann, als dass das Motiv auf lebende Haut gestochen wird und sich durch Position und Hautbeschaffenheit im Endergebnis anders darstellen kann als auf Papier (Änderungen werden am Motiv natürlich ohne vorherige Absprache ansonsten nicht vorgenommen).

  5. Eine Gewährleistung für ein perfektes Endergebnis kann nicht gegeben werden, da der Kunde für die Nachsorge allein verantwortlich und somit am Endergebnis beteiligt ist. Insofern kann die Inhaberin nicht gewährleisten, dass es nicht zum Verblassen oder Verlaufen der Farbe oder zu Narbenbildung kommen kann, wenn der Kunde die Nachsorge nicht entsprechend der Pflegehinweise vornimmt, z.B. falsche oder keine Pflegemittel benutzt, an der Tätowierung kratzt oder knibbelt, sich Vollbädern, Sauna, Solarium oder starker Sonnenstrahlung aussetzt oder auch die Hygiene vernachlässigt oder sich anderweitig nicht an die Pflegehinweise hält.

    VI. Piercings, Ohrringe und Pflegemittel

    1. Piercings, Ohrringe und Pflegemittel sind aus hygienischen Gründen vom Umtausch ausgeschlossen.

    2. Die Inhaberin haftet nicht bei Unverträglichkeiten oder allergischen Reaktionen

    VII. Salvatorische Klausel

    Sollte eine Bestimmung dieses Vertrages unwirksam sein, wird die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen davon nicht berührt. Die Parteien verpflichten sich, anstelle der unwirksamen Bestimmung eine dieser Bestimmung möglichst nahekommende wirksame Regelung zu treffen.